Heizpatrone 24 V - 40 W - Ø6 x 20 mm

Artikelnummer: ART3000124

Kategorie: Alle Produkte


jetzt nur 1,40 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Rabatt: 30%
Produkt vergriffen


Beschreibung

Leistungsdichte (Wattdichte): max. 25 W/cm²
Litzendurchmesser: 1,05 mm
Kabeldurchmesser: ca. 2,1 mm
Kabelbeschaffenheit außen: Litze, doppelt ummantelt mit Silikon (weiß) und Glasseidengeflecht (rot).
Länge der Schutzummantelung Kabelanfang: ca. 5 cm
Kabelenden: blank (kein Stecker/Buchse)

Material Heizdraht: Chrom-Nickel-Stahl EN 2.4869 (Cr20Ni80, Ni/Cr 80/20)
Material Hülse (engl. "sheath"): polierter, rostfreier Edelstahl EN 1.4301 (DIN X5CrNi18-10, AISI 304)
Material Isolierung: Die Isolierung besteht aus einer porösen Keramik aus hochreinem Magnesiumoxid (MgO, C820 nach DIN EN 60 672)

Warnung:
Heizen Sie Ihr Hotend nie auf Temperaturen jenseits der 300 °C-Grenze, es sei denn Sie wollen ein Hochtemperaturfilament verarbeiten. Es besteht die Gefahr von Pyrolyse, dem Verbrennen des Kunststoffs (Filament). Einige Kunststoffe stoßen bei der Verbrennungsreaktion giftige Dämpfe und Partikel aus, die ein gesundheitliches Risiko darstellen können und als solches ernsthaft wahrgenommen werden sollten.
Weiterhin bestehen die Heizblöcke, in denen die Heizpatronen eingesetzt sind, aus verschiedene Materialien, zumeist aus Messing oder Aluminium. Diese verschleißen je nach Material unterschiedlich stark. Aluminium beispielsweise hat seinen Schmelzpunkt bei ca. 650 °C. Prüfen Sie ob bzw. richten Sie deshalb eine sog. "thermal runaway protection" per Firmare ein, um ernsthafte Sicherheitsrisiken zu unterbinden, falls die Heizpatrone eine Temperatur größergleich dem Schmelzpunkt/-bereich des Heizblocks annimmt.
Überprüfen Sie weiterhin regelmäßig, ob der Temperaturmesswiderstand (Thermistor) richtig am Hotend installiert ist und auch gültige Messwerte liefert. Fällt der Widerstand aus, so können falsche Temperaturmesswerte an die Firmware/Software übermittelt werden, wodurch unter ungünstigen Umständen das Filament auf oder über jene Pyrolysetemperatur gebracht werden kann.

Konfiguration der Heizpatrone für Ihr Hotend:
Eine Heizpatrone muss korrekt in der Firmware definiert werden. Die meisten 3D-Drucker nutzen PID-Regler und einen entsprechenden PID-Algorithmus. In Marlin und Repetier finden Sie die Zielparameter in der Datei "Configuration.h". Diese Parameter können in Marlin und Repetier über "Auto PID tuning" automatisch optimiert werden.
Ohne Wertjustierung können falsche Spannungswerte und Schaltzyklen die Lebensdauer der Heizpatrone stark reduzieren und beim Aufheizen und Drucken können sogenannte "overshoots" auftreten. Das beudetet das kurzzeitige Überwärmen der Heizpatrone über die eigentliche Zieltemperatur. Das hat eine ungleichmäßige Erwärmung der Filamentschmelze zur Folge, die sich wiederrum direkt auf die Extrusionsqualität auswirkt.


Stecker-/Buchsentyp(en): Kein Stecker (blanke Enden)
Schenkelanordnung: Radial
Anzahl Adern/Pins: 2
Nennwiderstand: 14,4 Ohm
Längentoleranz: ± 1 mm
Kabellänge: 1 m
Nennspannung: 24 V
Nennstrom: 1,67 A
Nennleistung: 40 W
Außendurchmesser: 6 mm
Maximale Betriebstemperatur: 800 °C
Länge: 20 mm
Versandgewicht: 12,3 g
Artikelgewicht: 11,7 g
Im Angebot seit: 09.02.2016

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Preisverlauf

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Kontaktdaten


Produkt Tags